Die verschiedenen Arten von Falten und was man dagegen tun kann


Es gibt viele verschiedene Arten von Falten, und manche davon sind Mimikfalten, die wir schon in jungen Jahren haben, andere entstehen durch Sorgen, durch das Alter oder durch äußere Einflüsse wie die Sonne, und anderen Faktoren, die die Hautalterung begünstigen, wie eine ungesunde Ernährung, Rauchen und Alkohol.

Betrachten wir uns im folgenden Artikel, welche Arten von Falten es gibt, und wie man sie vermeiden, bzw. bekämpfen kann.

Falten auf der Stirn

Stirnfalten können mehrere Gründe haben. In vielen Fällen sind es typische Mimikfalten, die durch Stirnrunzeln oder Brauenhochziehen entstehen. Wer sich viel Ärger oder ein schwieriges Leben hat, bekommt auf der Stirn Zornesfalten oder Sorgenfalten, durch die man schnell abweisend und unfreundlich aussieht. Besonders bei trockener Haut graben diese sich schnell noch tiefer ein, weswegen eine reichhaltige Antifaltencreme wie Vortaxel fast unverzichtbar ist, damit die Haut immer gut mit Feuchtigkeit versorgt ist.

Falten um Mund und Nase

Durch Lachen und Lächeln sowie Mundbewegungen entstehen die Nasolabialfalten, auch Marionettenfalten genannt, die uns oft übellaunig, müde oder traurig aussehen lassen. Kleine Fältchen um Mund und Lippen entstehen, weil die Haut an den Lippen und um den Mund besonders zart ist. Besonders lange Aufenthalte in der Sonne und Rauchen begünstigen die Entstehung dieser Fältchen. Das Auftragen von Lippenstift, der sich darin absetzt, kann diese sogar noch betonen. Hier empfiehlt sich ein Lippenstift oder ein Feuchtigkeitsstift, um die Lippen optimal zu versorgen.

Falten um die Nase werden oft auch als die typischen Bunny Lines bezeichnet, denn sie werden von der Mimik verursacht, zum Beispiel durch Naserümpfen, aber auch durch Lächeln. Der Nasenrücken ist Wind und Wetter sowie der Sonne besonders ausgesetzt und trocknet daher besonders schnell aus. Eine Antifaltencreme mit Sonnenschutz wie Vortaxel, die die Haut optimal versorgt, pflegt und schützt kann dem Entstehen dieser Fältchen vorbeugen.

Falten um die Augen

Besonders Falten um die Augen, auch als Krähenfüße bezeichnet, entstehen durch Lachen und Mimik, werden daher oft auch beschönigend als Lachfältchen bezeichnet. Tragen Sie in der Sonne immer eine Sonnenbrille, um ein Zusammenkneifen der Augen bei hohem Lichteinfall zu vermeiden, denn dadurch können diese Fältchen entstehen. Die Haut um die Augen ist besonders empfindlich und trocknet sehr leicht aus, sodass sich hier in jungen Jahren oft schon die ersten Fältchen bilden. Eine gute Tagescreme mit hohem UV-Faktor ist unerlässlich

Falten an Kinn, Hals und Dekolleté

Bei der täglichen Gesichtspflege werden Hals und Dekolleté oft vernachlässigt, dabei profitieren diese Körperstellen besonders von einer reichhaltigen Antifaltencreme wie Vortaxel. Die Haut am Hals und des Dekolletés ist oft Wind und Wetter ausgesetzt. Sie verfügt über wenig Unterhautfettgewebe, sodass mit zunehmendem Alter die Spannkraft der Haut nachlässt und sich kleine Fältchen eher ausbilden. Verwöhnen Sie also öfters mal diese Stellen mit einer reichhaltigen Pflege oder Antifaltencreme.

Fazit: Mimik, Sonneneinstrahlung, Rauchen, ungesunde Ernährung, zu wenig Schlaf, nicht genug Bewegung und natürlich der normale Alterungsprozess der Haut – all diese und viele weitere Faktoren sorgen dafür, dass wir Falten bekommen. Sorgen Sie schon früh mit einer reichhaltigen Antifalten-Creme mit Sonnenschutz dafür, dass Ihre Haut optimal mit Nährstoffen versorgt wird, um der Faltenbildung vorzubeugen und möglichst lang jung und frisch auszusehen.